Bauabfallentsorgung / Bauabfall Entsorgung

Informationen zum Thema Bauabfall

Bauabfall

Ein Bauherr, der ein Neubauvorhaben, eine Renovierung, bzw. Sanierung, einen Umbau oder den Abbruch eines Altbaus plant, wird seine Baumaßnahme von A bis Z planen.
Dabei muss er sein Augenmerk auch auf die Entsorgung des Bauabfalls richten. Im Falle eines Neubaus beschränkt sich diese in der Regel auf die Beseitigung oder Wiederverwendung des Erdaushubs.

Bei Modernisierungsarbeiten an bestehenden Objekten oder aber Abrissarbeiten spielt die ordnungsgemäße Beseitigung aller Abfälle, die zwangsläufig bei diesen Tätigkeiten anfallen, eine gewichtige Rolle.

Die Bauabfallentsorgung ist eine notwendige und verantwortungsvolle Aufgabe.

Baustellenmischabfälle

Sofern der Bauabfall (teilweise) unsortiert entsorgt werden soll, kann dies über einen Container für Baustellenmischabfälle geschehen.

 

Das darf hinein:

Holz, Folien, Paletten, Kabelreste, Dämmstoffe, Kunststoffe, Teppichreste, Verpackungen, Papier und Pappe, Kartonagen, Zementsäcke, Isoliermaterial, Gipskartonplatten, Rohre aus Kunststoff.

Zum Baustellenabfall, bzw. Baumischabfall gehört alles, was auf einer Baustelle an Abfall anfällt. Dieser Bauabfall kann beispielsweise aus Fliesen, Wandputz , Betonresten, Regipsplatten, Fenstern, Türen, Kabeln, Rohren, Altholz, Kunststoffen, leeren Zementsäcken, ausgetrockneten Farbeimern etc. bestehen.

Alle Bauabfälle sind ordnungsgemäß nach den rechtlichen Vorschriften und schadlos ohne Beeinträchtigung des Allgemeinwohls und insbesondere ohne Schadstoffanreicherungen im Wertstoffkreislauf zu verwerten oder, wenn eine Verwertung nicht möglich ist, allgemeinwohlverträglich zu beseitigen (siehe § 10 Abs. 1 KrW-/AbfG).

Bauabfälle werden nach ihren Zuordnungsmerkmalen in folgende Kategorien sortiert:

 

Erdaushub, Bauschutt, Bau- und Abbruchholz, Baustellenmischabfälle, Mineralwolle / Glaswolle, Glas, Metall und Schrott, Problemabfälle, asbesthaltige Baumaterialien, Teer / Bitumen, Abfälle aus Elektroinstallationen und Elektroaltgeräte.